Neuigkeiten

 

 

Der Mai wird aufregend, eine Buchpremiere jagt die nächste, zudem gibt es noch eine Schriftstellertagung, doch lesen Sie selbst:

 

Am 17.05. gibt es die erste Buchpremiere:

Karsten Krampitz präsentiert „1976. Die DDR in der Krise“ im Literaturforum im Brecht-Haus, es moderiert Christian Schröder (Tagesspiegel). Der Schriftsteller und Historiker erzählt von diesem Epochenjahr in einer atemberaubenden Mischung aus Reportage und Essay.

Drei weitere Buchvorstellungen mit Karsten Krampitz folgen:

Am 25.05. in der Vertretung des Freistaats Thüringen beim Bund, hier moderiert Salli Sallmann (rbb kulturradio), Eintritt frei.
Am 30.05. bei der Hellen Panke, diesmal moderiert Prof. Dietrich Mühlberg.
Am 31.05. im k-fetisch, als eine der Auftaktveranstaltungen zu den Linken Buchtagen Berlin, Eintritt frei.

 

Am 19.05. folgt mit „Kalanag“ die zweite Buchpremiere:

Rolf Aurich stellt sein Buch über Helmut Schreiber alias Kalanag in der Deutschen Kinemathek vor. Der Filmproduzent und Zauberkünstler machte unter den Nationalsozialisten Karriere, er trat u.a. mehrfach vor Hitler auf dem Obersalzberg auf. Zur Buchvorstellung zaubert Michael Sondermeyer, der Eintritt ist frei!

 

Am 20.05. gibt es die dritte Buchpremiere:

Ingar Solty und Enno Stahl (Hg.) präsentieren den Tagungsband „Richtige Literatur im Falschen? Schriftsteller – Kapitalismus – Kritik“ über die Rolle der Literatur im Turbo-Kapitalismus. Sie findet im Rahmen einer langen Lesenacht bei der zweiten Tagung zum Thema „Richtige Literatur im Falschen?“ vom 19. bis 21.05. im Literaturforum im Brecht-Haus statt.

 

Am 26.05. findet die vierte Buchpremiere statt, diesmal mit Konzert:

Tomas Bächli stellt „Ich heiße Erik Satie wie alle anderen auch“ im Hörsaal Boxhagener Straße vor und spielt dazu Kompositionen Saties am Klavier. Das Buch erscheint zum 150. Geburtstag von Erik Satie und ist als Multimedia-Projekt mit einer Website mit Videos, Audiofiles und Notenbeispielen angelegt. Auch hier ist der Eintritt frei!

 

Nähere Angaben zu den Veranstaltungen finden Sie hier.

 

 

Bei Interesse an einer Lesung sende ich Ihnen gerne weitere Informationen zu!

Weitere Neuigkeiten hier.

 

——————————————————————-

 

Über die Kulturagentur Rahm

 

Die Kulturagentur Rahm ist eine auf Pressearbeit und Veranstaltungsvermittlung spezialisierte Agentur für Verlage und AutorInnen, für literarische und musikalische Projekte.

Die Kulturagentur Rahm betreut die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Verbrecher Verlags und des Verlags AB – Die Andere Bibilothek sowie weitere Einzelprojekte.

Die Kulturagentur Rahm bietet Kulturinstitutionen und Veranstaltern den vollen Service rund um die Veranstaltungsorganisation und -koordination im deutschsprachigen Raum:

Die Kulturagentur Rahm ist eine Ein-Frau-Agentur von Evelyn Rahm.