Being Jimi Hendrix

 

Ein Essay von Frank Schäfer

Erschienen im Verlag Andreas Reiffer

 

 „Being Jimi Hendrix“ über das Leben und Werk von Jimi Hendrix ist ein begeisterndes Buch, nicht nur für Fans von Jimi Hendrix! Frank Schäfer stellt es gerne mit Musikausschnitten vor.

 

Inhalt

In Monterey zündet er seine Strat an, in Woodstock zerschrotet er »Star Spangled Banner« und bringt den Protest seiner Generation akustisch auf den Punkt. Er haucht der elektrischen Gitarre Leben ein, entwickelt einen Personalstil, dessen Reichtum an Spieltechniken, Klangfarben und Effekthaschereien weit über das hinausgeht, was sich die Rockmusik bis dahin geleistet hat.

Frank Schäfer erzählt in einem konzisen literarischen Collage-Essay vom Leben und Werk des großen Voodoogitarrenpriesters, Mikrofonfrisurträgers und Säurekopfs – und seiner Zeit.

 

Frank Schäfer, geboren 1966, Dr. phil., ist aufgewachsen in der Lüneburger Heide und lebt mittlerweile als Schriftsteller, Musik- und Literaturkritiker (unter anderem für »Rolling ­Stone«, »taz«, »Neue Zürcher Zei­tung«) in einem Vorort von Braunschweig. Er ist bekennender Fan des einzigen echten Provinzsoundtracks, Heavy Metal, und hat mit »Talking Metal« und »111 Gründe, Heavy Metal zu lieben« zwei Standardwerke zum Thema veröffentlicht. Zuletzt erschienen seine “Metal Störies« (2013) im Metrolit Verlag und seine »Metal Antholögy« (2014)  im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag.