Melusine-Huss-Preis für Anke Stelling!


 

Anke Stelling hat mit „Bodentiefe Fenster“ einen eindringlichen Roman über das Scheitern von Utopien und den Wahnwitz der Mutterschaft veröffentlicht.

Er wurde nicht nur für die Longlist des Deutschen Buchpreises 2015 und die Hotlist 2015 ausgewählt, nun wurde er auch noch mit dem Melusine-Huss-Preis ausgezeichnet!

Wir freuen uns ungemein und gratulieren Anke Stelling herzlich.

Weitere Informationen zum Roman finden Sie HIER.

 

 

Deutscher Buchpreis:

Für die Longlist des Deutschen Buchpreises hat die Jury aus insgesamt 167 Romanen aus 110 Verlagen (80 aus Deutschland, 15 aus Österreich und 15 aus der Schweiz) 20 KandidatInnen für den „besten deutschsprachigen Roman des Jahres“ 2015 ausgewählt.

Die Jury-Mitglieder sind: Claudia Kramatschek (Sprecherin), Markus Hinterhäuser (Wiener Festwochen), Rolf Keussen (Mayersche Droste, Düsseldorf), Ursula Kloke (Botnanger Buchladen, Stuttgart), Ulrike Sárkány (Norddeutscher Rundfunk), Christopher Schmidt (Süddeutsche Zeitung) und Bettina Schulte (Badische Zeitung).

Aus der Longlist wählen die Juroren sechs Titel für die Shortlist, die am 16. September veröffentlicht wird. Erst am Abend der Preisverleihung erfahren die sechs Autoren, wer von ihnen den Deutschen Buchpreis gewonnen hat.

Leseproben aus dern 20 besten deutschsprachigen Romane des Jahres könne Sie sich bei detektor.fm anhören, unter: detektor.fm/kultur/deutscher-buchpreis

 

 

HOTLIST 2015 – Die zehn besten Bücher aus unabhängigen Verlagen

Die Hotlist 2015, die die zehn besten Bücher aus unabhängigen Verlagen im deutschsprachigen Raum auszeichnet, ist gewählt. Die Jury benannte sieben Titel, drei weitere wurden auch in diesem Jahr durch ein Publikumsvoting bestimmt, für das 3668 Stimmen abgegeben wurden.

Die 2009 erstmals veröffentlichte Hotlist zeigt alljährlich anhand besonders herausragender Bücher die Qualität und Vielfalt der Produktion unabhängiger Verlage des deutschsprachigen Raums.
Die Verlage, deren Bücher auf die Hotlist 2015 gewählt wurden, haben jetzt die Chance auf die Verlagspreise der Hotlist, die während der Frankfurter Buchmesse, am Freitag, 16. Oktober 2015, um 21 Uhr im Literaturhaus Frankfurt verliehen werden.

Der Hauptpreis ist mit 5000 Euro dotiert und würdigt die verlegerische Leistung. Das gilt ebenso für den zusätzlich verliehenen Melusine-Huss-Preis, der mit einem Druckgutschein im Wert von 4000 Euro dotiert ist, gestiftet von der österreichischen Druckerei Theiss.

Der Jury gehören 2015 an: Alexandra von Arx (Kulturjournalistin und Literaturveranstalterin, Bern), Osama Ishneiwer (Dozent Deutsche Literatur, Mediacampus, Frankfurt), Harald Klauhs (Literaturredakteur, Die Presse, Wien), Michael Sacher (Buchhandlung G. Hornung, Unna), Dorothea von Törne (Literaturkritikerin, Berlin).

Weitere Informationen unter: www.hotlist-online.com