Das neue Erich-Mühsam-Lesebuch in der Presse

 

Im Mai 2014 erschien das Erich-Mühsam-Lesebuch „Das seid ihr Hunde wert!“ 

 

Auf Deutschlandradio Kultur wurde es mit einem Interview mit Manja Präkels vorgestellt, hier nachzuhören.

Oleg Jurjew hat einen wunderbaren, lesenswerten Essay über Erich Mühsam auf Fixpoetry.de veröffentlicht, und schreibt darin:

„Will der Leser sich Mühsams literarischen und politischen Weg erschöpfend vorstellen, muss er das kürzlich erschienene Mühsam-Lesebuch „Das seid Ihr Hunde wert“ zur Hand nehmen – aus ihm ist vollkommen ersichtlich, wie sich Mühsams Gedichte mit der Zeit veränderten, wie er sich selbst begriff und wie er sich an die vergangenen Zeiten erinnerte (in seinen Unpolitischen Erinnerungen).“

 

Weitere Pressestimmen zum Buch:

„Selbst wer keine besonderen Sympathien für ihn hegt […], wird wohl kaum eine farbigere Quelle finden: für das, was Schwabing einmal war, ehe es zur bloßen Immobilie mutierte; wie es im turbulenten Jahr 1919 zuging; und nicht zuletzt, wie die Nazis, lang ehe sie zum systematischen Völkermord griffen, mit einem umgingen, dem sie persönlich grollten.“

Burkhard Müller/ Süddeutsche Zeitung.

„“Das seid ihr Hunde wert“ versammelt Artikel, Briefe, Tagebuchnotizen und Gedichte in chronologischer Ordnung und schafft so das bewegende Portrait eines überzeugten Anarchisten, der zeitlebens bereit war, für seine politischen Überzeugungen mit Leib, Freiheit und notfalls auch mit dem Leben einzustehen.“

Uli Hufen / WDR 3

„Es gibt also nicht nur für den Mühsam-Neuling, sondern auch für den für den Mühsam-Kenner einiges zu entdecken. Die beiden Herausgeber haben nicht nach Genres unterteilt […], sondern sie haben eine Collage der verschiedenen literarischen Formen vorgenommen und erzählen mit Hilfe der Texte das aufregende, abenteuerliche, gefährliche Leben Erich Mühsams nach.“

Frank Dietschreit / kulturradio rbb

 

Manja Präkels und Markus Liske (Hrsg.) stellen das Lesebuch gerne vor.

Außerdem haben sie mit ihrer Band Der singende Tresen das Album “Mühsamblues” veröffentlicht, daher ist auch eine Lesung mit Musik möglich. Der Musiker Thorsten Müller (Baßklarinette, Akkordeon) würde sie begleiten, oder aber die ganze Band für eine Lesung mit Konzert.