Pressestimmen zu Bill Cardosos Reportage Rummel im Dschungel

 

 

Bill Cardosos Reportage „Rummel im Dschungel“ über den Boxkampf von Muhammad Ali gegen George Foreman ist erstmals in deutscher Übersetzung erschienen.

Cardoso beschreibt darin weniger den Boxkampf selbst, als vielmehr die absurden Umstände, den Presserummel, das Land, den Diktator Mobutu und das neue Selbstbewusstsein der Schwarzen.

 

Hier einige Pressestimmen:

»Ein Paradebeispiel für Gonzo-Journalismus, eine erzählerische Achterbahnfahrt… Acht Jahre nach Cardosos Tod liegt der Text nun in deutscher Übersetzung vor. Zum Glück. Denn diese Lektüre ist ein Mega-Ritt in unzählige Geschichten hinein.«

Markus Gasser / Radio SRF 2

»Ein Meisterwerk des Gonzo-Journalismus […]. Das Schöne an dieser Reportage ist, dass sie die Paranoia ihres Autors plausibel macht.«

Ulrich Gutmair / taz

»In mehrfacher Hinsicht interessant, denn er beschreibt nicht nur den Kampf, sondern – und vor allem – auch das ganze Drum und Dran des legendären „Rumble in the Jungle“. Ausserdem gilt er als einer der Urtexte des sogenannten Gonzo-Journalismus und ist daher auch formal bemerkenswert.«

Michael Luisier / Buchzeichen, SRF 1

»Ein fiebriges, schweißtrebendes Stück Gonzo-Literatur. Ein packendes Zeitporträt. Und nicht zuletzt ein faszinierendes Afrika-Buch, das befremdet, stoned und doch mit Insider-Stolz auf den schwarzen Kontinent blickt.«

Patrick Wildermann / Tagesspiegel

»Rummel im Dschungel ist auch ein lebendiges, grelles Portrait voller kruder Bilder und Leidenschaft, das bei allem Wahnsinn sehr viel Spaß macht. Vielleicht war ein sperriger, komplizierter Mann wie Bill Cardoso genau der richtige, um den ganz speziellen Charme Kinshasas zu Zeiten des durchgeknallten Mobuto-Reichs überhaupt aushalten und so genau einfangen zu können.«

Thomas Jaedicke / Deutschlandradio Kultur

»Ein spannender Erlebnisbericht, der sich ganz und gar nicht nach einem angenehmen Aufenthalt Cardosos im ehemaligen Zaire liest. Er lässt sich binnen zwei, drei Stunden verschlingen und hallt nach.«

Hubertus Molln / GeoWis-Onlinemagazin

»Wunderbar abgedrehte und durchgeknallte Reportage«

Frank Goehre / CulturMag

 

Die Reportage ist in der Edition Tiamat erschienen,  Franz Dobler hat sie kongenial übersetzt. Er und/oder der Verleger Klaus Bittermann stellen sie gerne mit Musik- und Filmausschnitten vor!