„Vorsicht Volk!“ von Markus Liske & Manja Präkels (Hg.)

 

 

Vorsicht Volk!

 

Vorsicht Volk! Oder: Bewegungen im Wahn?

Verbrecher Verlag, 2015, Broschur, 192 Seiten, 18,00 €, ISBN 978-3-95732-121-3

 

25 Jahre nach Unterzeichnung des Einheitsvertrages erobern überall in Deutschland wahn­hafte Bewegungen die Straßen. Sie nennen sich Pegida, HoGeSa, Montagsmahnwachen, Reichsbürger oder Friedenswinter.

Einige dieser Zusammenschlüsse sind offen antisemitisch, andere islamophobund wieder andere beides. Sie haben Angst vor Flüchtlingen, „Homosexualisierung“, Kondensstreifen oder einem geheimen weltjüdischen Kontrollrat. Ihre Helden heißen Wladimir Putin und Thilo Sarrazin, ihr gemeinsamer Gegner ist die »Lügenpresse«. Mal sehen sie sich als Linke, mal als Rechte, und ihr gemeinsamer Schlachtruf lautet: „Wir sind das Volk!“ Stimmt das? Sind sie „das Volk“? Und wenn ja: Was genau will dieses Volk?

In „Vorsicht Volk!“ erörtern Autorinnen und Autoren essayistisch die Ursachen, Hintergrün­de und Gemeinsamkeiten der neuen Wahnbewegungen.

 

Mit Beiträgen von Kerstin Köditz, Patrick Gensing, Elke Wittich, Alexander Karschnia, Heiko Werning, Kirsten Achtelik, Deniz Yücel, Jan Rathje, Klaus Lederer, Stefan Gärtner, Willi Jasper, Ivo Bozic, Anna Schmidt, Jörn Schulz, Anselm Neft, Harald Dipper, Anetta Kahane, Manja Präkels, Markus Liske, Julia Schramm und Jutta Ditfurth.

 

Aktuelles zum Thema und rund um das Buch finden Sie auf facebook.com/vorsichtvolk

 

Markus Liske und Manja Präkels gaben 2011 gemeinsam mit Karsten Krampitz die erzäh­lerische Anthologie „Kaltland – Eine Sammlung“ (Rotbuch), einen Klassiker der Nachwende-Literatur, heraus. Für den Verbrecher Verlag stellten sie 2014 das viel ge­lobte Erich-Mühsam-Lesebuch „Das seid ihr Hunde wert!“ zusammen.

 

Bei Interesse an einer Buchvorstellung oder Podiumsdiskussion sende ich Ihnen gerne weitere Informationen zu.

 

Pressestimmen:

„Der gemeinsamen Grundthese aller Beiträge, dass völkisches und autoritäres Denken an Einfluss gewinnt und diese gefährliche Entwicklung auch vor den linken Milieus nicht Halt macht, ist unbedingt zuzustimmen. Diese reaktionäre Tendenz ernstzunehmen und zu ihrer Analyse beizutragen, ist das Verdienst des Bandes.“

Hanning Voigts / Frankfurter Rundschau

 

„Markus Liske und Manja Präkels geht es um eine kritische wie fundierte Analyse der eingebildeten Angst angeblich besorgter Bürger vor einer vermeintlichen Überfremdung und um den Rassismus in der Mitte der Gesellschaft, der nicht zuletzt auch von der hegemonialen Europapolitik der Großen Koalition gespeist wird.“

Karla Klein / neues deutschland

 

„“Vorsicht Volk“ […] liefert eine vielstimmige Betrachtung dieser gegenwärtigen Bewegungen und ihrer Entstehung. Hochaktuell, großteils differenziert und über den berühmten Tellerrand hinausweisend versuchen viele Autoren die Entstehung nicht ausschließlich aus der gegenwärtigen Situation heraus zu erklären, sondern bemühen größere historische Kontexte.“

Sophie Weigand / Literaturen. Blog für Literatur und Buchkultur

 

„»Vorsicht Volk!« taugt als Back-up-Lektüre, um sich noch einmal bewusst zu machen, welche Positionen sich hinter dem Ruf nach Volksermächtigung und starken Anführern verbergen und warum einem das nicht egal sein kann.“

Tobias Prüwer / Kreuzer. Das Leipzig Magazin

 

„Mal satirisch, mal kampflustig, mal analytisch und sachlich versuchen sie herauszufinden, wer dieses „Volk“ eigentlich ist, was die Menschen, die dahinterstehen, wirklich umtreibt und was sie wollen. [… ein] topaktueller neuer und sehr gut lesbarer Band zur Situation des Landes.“

Dagmar Härter / ekz.bibliotheksservice